Schule fertig! Fernweh! Was nun?

Auslandsaufenthalte nach der Schule | Matura | Abitur | Gap Year

Schon mal von einem “Gap Year” gehört? Heutzutage legen viele junge Menschen ein Gap Year zwischen zwei Lebensphasen (z.B. zwischen Schule und Studium oder Ausbildung) im Ausland ein, aber auch bei anderen Altersgruppen findet dies immer mehr Anklang. Es handelt sich hierbei um eine Pause vom bekannten Alltag oder um eine Orientierungs- und Überbrückungsphase für den weiteren Ausbildungsweg – und muss nicht zwingend ein ganzes Jahr dauern. Möglich sind mehrmonatige bis hin zu mehrjährigen Auslandsaufenthalten.

Ein Auslandsjahr nach dem Schulabschluss bedeutet nicht, einfach Urlaub zu machen und die Zeit zu vergeuden, und kann eine sinnvolle Alternative oder Vorbereitung für den weiteren Ausbildungsweg darstellen. Aber ist ein Gap Year sinnvoll? Natürlich liegt diese Entscheidung ganz allein bei jedem Einzelnen. Auf dieser Seite haben wir eine Übersicht der Optionen zusammengestellt, die dir nach dem Schul- und Prüfungsstress offen stehen.

Nach dem Schulabschluss ins Ausland: Gap Year-Programme

Generell bietet sich ein Gap Year an, wenn eine neue Lebensphase bevorsteht, man den persönlichen Horizont erweitern und die Fremdsprachenkenntnisse verbessern möchte. Wie du dein persönliches Gap Year gestalten willst, das bleibt dir überlassen. Du solltest dir vorher ein paar Gedanken zu deinen Interessen machen und wie du dir deine Auszeit vorstellst. Besonders beliebt sind Auslandsaufenthalte, bei denen man im Gastland arbeitet und so nicht nur das Land sieht, sondern hautnah erlebt, die Menschen vor Ort kennenlernt und so in die fremde Kultur und das Gastland eintaucht. Einen idealen Überblick über mögliche Wege ins Ausland bietet das Handbuch Weltentdecker – Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte!


Handbuch Weltentdecker – Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte

Mit übersichtlichen Service-Tabellen für Au-Pair, Freiwilligendienste, Gastfamilie werden, Homestay, Jobs, Jugendbegegnungen & Workcamps, Praktika, Schüleraustausch, Sprachreisen, Studium, Work & Travel, Jugendreisen, Auslandsaufenthalte für unter 18-Jährige, Azubis, Studierende und Menschen ab 50.

11. Auflage, weltweiser Verlag 2019
304 Seiten, ISBN: 978-3-935897-39-6, 14.80 Euro


Wenn du vorhast, nach der Schule für länger als ein paar Monate die Welt zu bereisen und volljährig bist, eignen sich dafür klassische Programme wie Au-Pair, Freiwilligenarbeit oder Work and Travel, von denen du bestimmt schon gehört hast. Es hängt sehr von deinen persönlichen Vorstellungen und Wünschen ab, wie du ein neues Land, eine andere Kultur und Sprache erleben möchtest: Ist es dir wichtig, an einem Ort zu bleiben? Oder möchtest du flexibel umherreisen, wie z.B. beim Work and Travel? Möchtest du tief in das Alltags- und Familienleben eines Landes eintauchen, wie bei einem Au-Pair-Programm? Wie lange möchtest du im Ausland bleiben? Planst du eine kurze oder längere Auszeit oder soll dein Auslandsaufenthalt sich thematisch in Richtung deiner späteren Ausbildung oder deines anschließenden Studiums entwickeln, wofür ein Auslandspraktikum oder Schnupperstudium ideal wären? Letztlich ist es sicherlich auch eine finanzielle Frage, für welches Programm du dich am Ende entscheidest.

Es gilt aber: Es gibt für jeden jungen Menschen mit Auslandsträumen das passende Programm für den entsprechenden Geldbeutel! Hier eine Übersicht:

Au-Pair

Au-Pair

Au-Pair-Programme bieten eine kostengünstige und interessanteste Möglichkeit, die Sprache, das Leben und die Kultur eines Landes über längere Zeit kennen ...
Weiterlesen
Work and Travel

Work and Travel

Work and Travel-Programme stellen eine Kombination aus Reisen und Arbeiten im Ausland dar. Mit dem Rucksack auf dem Rücken reisen ...
Weiterlesen
Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit

Du möchtest dich im Ausland engagieren? Hier findest du Informationen zum Thema Freiwilligenarbeit, internationale Freiwilligendienste und nützliche Tipps für die ...
Weiterlesen
Studium im Ausland

Studium im Ausland

Studieren und Forschen im Ausland - sei dabei! Egal ob für ein Schnupperstudium, ein oder zwei Auslandssemester oder das gesamte ...
Weiterlesen
Sprachreisen

Sprachreisen

Wer seine Fremdsprachenkenntnisse z.B. in Englisch oder Französisch aufbessern möchte, kann während der Schulferien an einer Sprachreise teilnehmen. Bei dieser ...
Weiterlesen
Praktikum im Ausland

Praktikum im Ausland

Als Praktikant im Ausland hat man nicht nur die Chance, in das Berufsleben eines anderen Landes einzutauchen. Darüber hinaus verbessert ...
Weiterlesen

Natürlich ist auch eine Kombination verschiedener Programmarten kein Problem. Wie wäre es mit einem halben Jahr als Au-Pair in Neuseeland und anschließend ein halbes Jahr kellnern und fruitpicking beim Work & Travel in Australien? Willst lediglich für ein paar Wochen oder Monate ins Ausland bieten sich insbesondere Sprachreisen, Workcamps oder auch Summer Sessions bzw. ein Schnupperstudium an einem College an. Außerdem gibt es Freiwilligenprojekte, wo du dich auch für kürzere Zeiträume engagieren kannst. Aufgrund der Vielzahl an Ländern, Programmarten und Anbietern sollte man sich bei der Entscheidung viel Zeit nehmen und die Optionen miteinander vergleichen. Eine prima Gelegenheit dazu sind die Youth Education & Travel Fairs in Österreich sowie die JugendBildungsmesse in Deutschland, auf denen du mit den Anbietern und ehemaligen Programm-Teilnehmenden persönlich in Kontakt treten kannst. Schau vorbei!

Kosten und Förderung

Wenn du ein Gap Year planst, solltest du dir rechtzeitig überlegen, wie du finanziell über die Runden kommst. Denn nicht immer wirst du für das, was du in deiner Auszeit machst bezahlt. Also lässt sich die Frage, wie du dir dein Gap Year oder Auslandsprogramm nach der Schulzeit finanzierst, gibt es keine pauschale Antwort. Es schadet auf jeden Fall nicht, wenn du vorher etwas für dein Abenteuer gespart hast und nicht davon ausgehst, dass du, obwohl du als Work-and-Traveller oder Au-Pair auf deiner Reise Geld verdienst, mit leerer Reisekasse startest oder am Ende gar mit mehr Geld als vorher dastehst.

Die nötigen finanziellen Mittel hängen stark von deinen üblichen Lebenshaltungskosten, deinen Ansprüchen und natürlich von der Art des Auslandsaufenthaltes ab. Letztlich gibt es aber für jeden Geldbeutel das passende Auslandsprogramm. Wer günstig durch das Gap Year kommen möchte, der sollte sich geförderte Freiwilligendienste sowie Au-Pair- und Work and Travel-Aufenthalte näher anschauen. Bei den Freiwilligendiensten und als Au-Pair erhältst du zudem ein regelmäßiges Taschengeld und freie Kost und Logis, mit dem du deine alltäglichen Ausgaben im Gastland bestreiten kannst. Mit einem Working Holiday Visum bzw. über Work and Travel bist du selbst für deinen Job und die jeweilige Bezahlung verantwortlich, was dir aber auch ein hohes Maß an Flexibilität erlaubt. Bei der Arbeitssuche sind dir aber auch gerne die Austauschorganisationen behilflich, die dir beim Start in einem fremden Land Unterstützung geben und dir auch Jobangebote vermitteln. Dennoch solltest du auch hier Startkapital mitbringen, um Reise- oder joblose Phasen finanzieren zu können.

Weitere Programme wie Auslandspraktika, flexible Freiwilligendienste, ein längerer Sprachkurs oder Schnupperstudium im Ausland sind natürlich um einiges teurer, aber auch hier hängen die Kosten von den eigenen Vorstellungen und Ansprüchen ab. Bei Unterbringung, Versicherungen und Anreise lassen sich auf jeden Fall einige Euros sparen!

Alternativ solltest du immer die Möglichkeiten eines Stipendiums prüfen und dich dafür bewerben, schau z.B. mal bei den WELTBÜRGER-Stipendien vorbei, die von verschiedenen Austauschorganisationen ausgeschrieben werden. Auch wenn es nur wenige sind, so gibts es immer wieder Organisationen oder Initiativen, die Auslandsreisen von jungen Menschen fördern. Grundsätzlich gilt: Plane dein Gap Year rechtzeitig und nutze jede Gelegenheit, um bereits vor deinem Schulabschluss etwas Geld für dein Auslandsabenteuer zu sparen, z.B. durch Ferial- oder Nebenjobs.

Weitere Informationen

Youth Education & Travel Fairs


Lass dich auf den Youth Education & Travel Fairs zu Auslandsaufenthalten beraten. Eintritt frei!

weltweiser · Handbuch Fernweh · Nix für Stubenhocker · Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte


Stöber in spannenden Erfahrungsberichten von ehemaligen Programmteilnehmern weltweit!

Scroll to Top